Aufmerksamkeit lenkt!

Aufmerksamkeit lenkt!

Um mit den alltäglichen Herausforderungen, Druck oder Stress umzugehen, mit dem Ärger oder Frust, mit Unsicherheiten oder anderen ungeliebten Gefühlen…
machen wir oft SO VIEL UNNÖTIGE Anstrengung!

Viele von uns sind den ganzen Tag angespannt (manchmal auch nachts - z.B. Zähneknirschen) und das führt nicht nur zu Unzufriedenheit, sondern oft auch zu körperlichen Beschwerden oder Schmerzen. Viele nehmen sich nicht genug Zeit, um entspannenden Aktivitäten jeglicher Art nachzugehen oder gar für eine entspanntere, gelassenere Art des Tuns (was auch immer man tut!).

Die Energie folgt der Aufmerksamkeit!

Durch die Aufmerksamkeit auf den Körper sowie das Hinterfragen und Reflektieren von Gewohnheiten und Situationen nehmen wir verschiedene Blick-Winkel ein und gewinnen einen neuen Blick - auf das, was wir tun genauso wie auf das, was wir wollen bzw. wirklich brauchen.

Allein durch Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Bereich unseres Körpers oder einfach nur durch tiefere Atmung spüren wir uns, können wir mehr als nur unsere Spannungen, Beschwerden oder die immer gleichen Gedanken wahrnehmen; wir können diese verringern, es fallen uns neue Ideen ein, wir erleben Entspannung und Wohlgefühl. 

Und Wohlbefinden ist doch das, was wir uns alle wünschen, oder? :)

Was ist jetzt dran?

Wenn du möchtest lehne dich jetzt kurz zurück, nimm dir ein paar Minuten Zeit und schreibe es dir am besten auch auf, was jetzt deine Prioritäten sind. Für heute, für diese Woche, für diesen Monat. Das kann der Wunsch sein, öfter 1 oder 5 Minuten Pause zu machen, Bewegung zu machen oder mit einem Menschen verständnisvoller zu sein oder eine bestimmte Sache voranzubringen...

Und spüre dann jeweils, was es mit dir macht bzw. auslöst.
Freude, Unruhe, Ungeduld?
Alles darf sein!
.
Allein die Beschäftigung damit gibt dem Ganzen Energie -
und damit eine Richtung.
... von der du dich nur mehr anziehen lassen "musst". ;)

Inne-halten und achtsamer sein!

Dementsprechend ist es wichtig immer wieder einmal inne zu halten - um achtsam zu sein, worauf wir unsere Aufmerksamkeit lenken wollen, um wahrzunehmen, welche Anstrengungen los gelassen werden dürfen und was im Moment wirklich dran ist.

Oder einfach nur um zu sein - für ein paar Atemzüge lang.


In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen offenen Blick und eine wache Wahrnehmung. Ich freue mich wenn wir uns hier wieder lesen und habt einen schönen, bunten Herbstbeginn!

Herzlichst,
Agnes Pfeffer


Was sagst du dazu?
Hinterlasse mir gerne einen Kommentar oder teile diesen Beitrag in deinem Netzwerk!


Wenn du neugierig bist, was Körper-Bewusst-Seins-Training konkret bedeutet - weil du etwa unter Beschwerden oder Schmerzen leidest oder nicht weißt du mit deinem Stress umgehen sollst - dann MELDE DICH für einen unverbindliches Ersttermin.

 

Du möchtest weiter informiert werden über neue Blogeinträge oder Veranstaltungen? Dann trag dich hier ein:

Ja, ich will Neuigkeiten!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *